An die Redaktion « Cafe KPÖ »
zH: SchreiberIn der Kolumne Willkommen – Feuer am Dach


… und sonstige in diesem « mind-set » denkende Menschen

Betreff: Cafe KPÖ Nr.66 (2021): Willkommens Kolumne – Feuer am Dach

Der Wochenblick verhetzte uns mit « Feminismus & Krawall » einige Male. Gegen diese Kolumne war des allerdings a Lercherlschaaß. Eigentlich glaubte ich linkes Gedankengut bei der KPÖ bzw. im Cafe KPÖ vorzufinden, diese Kolumne könnte genauso aus der (rechten) PR-Stube des Kurz-/Nehammer-Regimes stammen.

Das erstaunt, wo doch « denkende Menschen » eingefordert werden. Scheinbar nicht bei sich selbst. In verharrenden Angst-Hypnose wird das seit 20 Jahren durch diverse Planspiele* verinnerlichte Propaganda-Narrativ einer « Schockstrategie » unreflektiert weiterverbreitet. 

* Paul Schreyer: Chronik einer angekündigten Krise

**  Naomi Klein: Die Schockstrategie. Der Aufstieg des Katastrophenkapitalismus

zu finden im blog: Lotta schrei(b)t – Pandemie der Panik 


Seit 20 Jahren hören wir alle paar Jahre von angekündigten – und NIE eingetretenen (!!) – Millionen von Pandemie-Toten (Vogel-, Schweinegrippe, Mers, Sars,…) durch den professionellsten Fehlprognostiker dieser Zeiten –  Hr. Drosten. 

—> Wer nimmt die Expertise eines Menschen an, der immer falsch liegt?! oder wie oft soll der Friseur noch die Haare verschneiden? 

Nein, für denkenden Menschen stehen die Fakten zu Corona in keinem Zusammenhang mit den unverhältnismäßigen Einschränkungen der Grundrechte.



Diese Aushebelung der Grundrechte und sonstige Szenarien die wir gerade erleben, sind in diversen Positionspapieren, der ach so menschenfreundlichen, aber doch nur die eigenen Interessen durchsetzenden Stiftungen (zB. Rockefeller Foundation, Bill & Melinda Gates Stiftung, Gavi Impfallianz, …)  oder anderen Interessensgruppen (zB. Weltwirtschaftsforum = die Milliardäre dieser Welt) beschrieben und auf deren Webseiten propagiert. Dort ist alles problemlos nachzulesen oder in Videos zu sehen. Ganz besonders hinzuweisen sei hier auf Klaus Schwab, der Gründer des Weltwirtschaftsforums, mit seinem kürzlich erschienenen Buch: COVID-19: The Great Reset / Der große Umbruch.

Dieser alte weiße superreiche Mann erdreistet sich, die Zukunft der Menschen als bio-digitale Funktionseinheiten in einem großen « Internet-of-Humanthings » zu planen und umzusetzen. Er spricht von der 4. Industriellen Revolution als eine Verschmelzung der Physischen, Biologischen und Digitaler Identität.

Digitale ID am Linzer Passamt bereits erhältlich. ID2020.org – gesponsert von Microsoft und Gavi-Impfiallianz, die widerum von Gates gesponsert ist – lässt grüßen! … is halt doch keine Verschwörungstheorie. Transhumanismus auch nicht.


Die 4. Industrielle Revolution … « to redefine what it means to be human »

Und genau hier sollten wir ansetzen zu diskutieren: Wie wollen WIR MENSCHEN die ZUKUNFT GESTALTEN und WIE WOLLEN WIR LEBEN?


Wollen wir endlich den Menschen als freies, vernünftiges, autarkes Wesen ansehen, der mit und in der Intelligenz der Natur lebt. Der gesund mit der Natur in Ein-Klang lebt  (Schumannfrequenz 7,83 Hz). Der aus dem Herzen heraus lebt (432 Hz) und mit dieser Stärkung des Herz-Magnetfelds das Potential des menschlichen Gehirns entwickeln kann. Ein Mensch der in Bewusstsein das Leben in Dankbarkeit und Freude und in herzlicher Gemeinschaft lebt. 

Künstliche Intelligenz oder Menschliche Intelligenz?! DAS IST DIE FRAGE.

Der Plan der Reichsten der Reichen steht fest. Und ihre willfährigen HandlangerInnen in den Regierungen dieser Welt setzen den Plan um: CoVID-19. Certification of Vaccination IDentification –  Artificial Intelligence. Künstliche Intelligenz. Transhumanismus.  

CoVID-19 ist ein Programm zum Umbruch der Gesellschaft. The Great Reset.

Der Umbau der Gesellschaft wurde bereits mit Initiativen wie Green New Deal, Agenda 2030, u.a eingeleitet und wird nun mit dem Great Reset vorangetrieben. Grundrechte werden entzogen unter dem Deckmantel der « Solidarität » – wem gegenüber?!! …. den Tech-Großkonzernen, der Finanz-Elite, den Impf- (Aktien-)Investoren ?!! –  und der « Gesundheit »  – Welcher Gesundheit? Des kollabierenden Finanzsystems?! …. mit der Gesundheit von uns Menschen hat das nix zu tun, weil beinahe ausnahmslos alles was gesund macht, verboten ist!! 

Die willfährigen Regierungen als rückgratlose Handlanger des Weltwirtschaftsforums (WEF) fahren gerade die KMUs dieser Welt gegen die Wand und zerstören somit den gemeinschaftlichen Motor jeder heimischen Wirtschaft und in Folge die Finanzierung eines Sozialstaates.

Das Vermögen des Mittelstandes braucht sich auf und die Verschuldung der Restlichen nimmt massiv zu. Geplanter Schuldenschnitt und ab ins besitzlose, bargeldlose « Social Credit System ». Digitaler Impfpass wird zur Digitalen ID. 

Verbrecherischer Betrug ermöglichte die größte und massivste Geldverschiebung von unten nach oben. Eine P(l)andemie auf Kosten der SteuerzahlerInnen und zu Gunsten der gigantischen Techkonzerne und sonstiger Big Player. Das Finanzsystem kollabierte beinahe im Herbst 2019  und wird seither mit Gelddruckerei künstlich am Leben gehalten – zu Kosten der SteuerzahlerInnen und zu Gunsten der Reichsten der Reichen. 

Das Corona-Planspiel Event201 vom Herbst 2019 wird 3 Monate später weltweit umgesetzt. Wirklich sehenswert die Videos der Veranstalter !! 

Österreichs Kanzler Kurz – Mitglied der WEF-Gruppe der „Young Global Leaders“ (gemeinsam mit Frankreichs Präsident Macron, Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern, dem deutschen Gesundheitsminister Jens Spahn und rund 900 weiteren Personen) – reagierte vorbildlichst nach Skript. Der Möchtegern-Metternich verbreitete eine kollektive Angst-Hypnose mit « Jeder wird einen Toten kennen »und bedient sich des ORFs als erfüllenden gehorsamen Gehilfen, der mit Schreckensbildern und Schreckenszahlen das permanenten Fluten mit Schreckensmeldungen übernimmt. ÄrztInnen und WissenschafterInnen die wissenschaftliche Evidenz einforderten, wurden sofort diffamiert und schlecht gemacht und ihre Videos auf youtube gesperrt, so wie im Planspiel gefordert. Den Einfluß der finanzstarken Pharmaindustrie auf die vermeintlich unabhängige und demokratische Wikipedia-Plattform spürten viele Kritiker der falsch dargestellten Daten oder der Maßnahmen der Regierung. Doch es gab und gibt noch immer keine wissenschaftliche Evidenz für die getroffenen Entscheidungen. Deswegen gibt es auch keine Begründungen in den Akten auf den Gerichten zu den (meist verfassungswidrigen) Vorordnungen. Dafür Überwachung, Kontrolle, Strafen, Einsperren und der Aufruf eines Innenministers, der die Polizei zu mehr Härte und Durchgreifen gegen friedliche DemonstrantInnen aufruft. Vermeintlich um vom eigenen Versagen abzulenken oder von der wiedermal schamlosen Türkisen Selbstbereicherung an Steuergeldern und durch Staatsaufträge für nahestehende Kurz- und ÖVP-Personen.

Doch letztendlich geht es darum Grundrechte außer Kraft zu setzten. Und auch nicht mehr in Kraft treten zu lassen. 

Pandemien wurden oft für politische Umwälzungen genutzt. 

Was bei der Corona-P(l)andemie dazukommt, ist die Heftigkeit des Ausmaßes und das weltweit gleichgeschaltete Vorgehen. Es ist GEGEN die Menschen gerichtet, gegen die Menschlichkeit und gegen die gesamte Menschheit. Mit dem « Great Reset » über einen totalitären Kontroll- und Überwachungsstaat einer Technokratischen Elite zum Transhumanismus. 

CoVID-19 ist ein Unterwerfungsritual. 

Ein Unterwerfungsritual der Ent-Menschlichung. Als Ein- und Zustimmung auf die Verschmelzung der Identitäten. Dazu wird ein Krieg auf die menschliche Psyche geführt. Gefügig und gehorsam sollen die Kriterien der Mechanisierung immer besser erfüllt werden: Berechenbarkeit. Quantifizierung. Reduktion von Komplexität. Identische Reduplikation. Austauschbarkeit. Kontrolle. Geschlossenes Regelsystem. Steuermann (Hierarchie). Operationalisierbarkeit. Sachzwang (Keine moralische Ethik!). Kritikfestigkeit (Keine Alternative).

1956 fasste der Psychologe Albert Biedermann die menschlichen Versuche an Gefangenen zusammen und erstellte ein Diagramm des Zwanges mit  « 7 Maßnahmen zur Brechung des Willens und Erzeugung des Gehorsams »

  1. Isolation 

2. Monopolisierung der Wahrnehmung

3. Induzierte Erschöpfung und Entkräftung

4. Drohungen – Androhungen von negativen Folgen, Strafen und Gewalt bei Nichteinhaltung von Regeln

5. Gelegentliche Zugeständnisse 

6. Demütigung und Erniedrigung

7. Das Opfer vom Täter abhängig machen

Kommt das bekannt vor? In Zeiten von der 2020 weltweit ausgerufenen P(l)andemie mit dem Programm CoVID-19 schaut das so aus…..

ad 1 ISOLATION:  Social Distancing – Home Schooling – Home Office –  Quarantäne für Gesunde – Keine Veranstaltungen – Keine Kunst & Kultur – Einschränkung der Versammlungsfreiheit – Kein Gruppen- oder Teamsport – Alte im Pflegeheime/Spital sterben alleine – Menschen in Alten- und Pflegeheimen verlieren ihre Lebenskraft aufgrund verbotenen Besuchs (sterben an Einsamkeit) – Kinder müssen alleine lernen und auch spielen –  Positive und falsch-positiv getestete Gesunde in 2-wöchige Quarantäne  — Kinder isoliert von Familie….. (über alle Maßen bin ich auch über die v.a. aus Asien stammenden plastifizierten Isolationsideen für Kinder geschockt.)

ad 2 MONPOLOSIERUNG der WAHRNEHMUNG:  Regierungsfunk ORF – kein Diskurs – Diskreditierung von bisher anerkannten Wissenschaftern – Meinungszensur (selbst in Foren!!)  – Diffamierung Andersdenkender und Hetze gegen MaßnahmenkritikerInnen als Nazis, Rechtsextreme, … – 

Löschung bzw. Sperrung von Beiträgen und Accounts, die nicht der Meinung der mittlerweile hauptsächlich von Gates (und seinen Interessens-Stiftungen und Firmen) gesponserten WHO sind. Eine WHO gegen dessen Vorsitzender Thedros eine Anklage zur Strafverfolgung beim Internationalen Strafgericht eingebracht worden ist, wegen Veranwortlichkeit eines Genozids in Äthiopien. 

Das Diffamieren von Menschen mit anderen Meinungen in den «  geförderten »  oder « mit Anzeigen bezahlten » Medien. Da geht es um keine inhaltliche Kritik (zB. bei Clemens Arvay), da geht es immer um persönliche Angriffe und Unterstellungen. Das Narrativ der bösen Rechten funktioniert bei langjährigen Linken, wie Clemens Arvay oder mir, aber nicht. 

Barbara Toth (Falter) und Christian Kreil (Standard) betreiben einen persönlichen Feldzug – im Stile eines Heinrich Kramers und seinem Hexenhammer – gegen jeden und jedes, was dem (fast) weltweit gleichgeschalteten Regierungsnarrativ nicht entspricht. Sogar unter Vorspiegelung falscher Tatsachen (Kreil). Der ORF schneidet Beiträge voreingenommen, so das es zu Falschaussagen kommt. (Thema 25.1.2021

Und das diffamierende Narrativ dieser wahrlich « exzessiver Egomanen » wird kritiklos weitergetragen in einer Hetze gegen die Teilnehmer der Demonstrationen, wie in « Feuer am Dach » zu lesen ist.

ad 3 INDUZIERTE ERSCHÖPFUNG und ENTKRÄFTUNG:  Maskentragen – Schüren und Aufrechterhalten von Angst und Panik – das Fluten von Schreckensbilder – Schock-Propaganda – Drohender Verlust der Existenz, des Arbeitsplatzes – alles was GUT für die Gesundheit ist, ist verboten !! (Sauna, Team- und Vereinssport, Geselligkeit, Körperkontakt, Singen, ….) – Frauen tragen die Hauptlast des aufgehalsten online Heim-Unterrichts und der Aufsicht der Kinder und Kleinkinder wegen geschlossener Betreuungseinrichtungen – uvm

ad 4 DROHUNGEN –  Androhungen von negativen Folgen, Strafen und Gewalt bei Nichteinhaltung von Regeln –  Hohe Verwaltungsstrafen – überdimensioniertes Polizei-Aufgebot – Polizei-Willkür  – Polizei Gewalt – (Bau von Isolationslagern für « Quarantäne-Verweigerer » mit Stacheldraht, die mehr an Konzentrationslager erinnern, denn an Medizinische Einrichtungen.. in D, CAN, …) 

ad 5 GELEGENTLICHE ZUGESTÄNDNISSE sind auch Teil des Hundetrainings!   – « Wenn ihr alle ganz brav seid, dann dürft ihr Mami oder Papi zu Weihnachten besuchen! »

ad 6  DEMÜTIGUNG und ERNIEDRIGUNG: Harte Strafen auf unsinnige Maßnahmen – Allmacht demonstrieren durch ständig änderndes Prozedere – Erzwingen trivialer Forderungen: Je lächerlicher, desto mehr nimmt der Selbstrespekt ab… desto mehr nimmt Lebensgeist ab….wird zur Komplizenschaft. zb Maske – Halsbänder mit Sensor zur Abstandseinhaltung (Vorschlage einer Firma) – implantierte Chips für Kinder mit Sensor zur Abstandseinhaltung (Vorschlag Nethanjahu) – Maskentragen beim Sex (Vorschlag Kanadische Politikerin) – 

WO IST DEINE PERSÖNLICHE GRENZE ? 


… Korken in Rosetta, weil ein Pfurz das Virus übertragen könnte ? 

… Halsband in der Arbeit mit Sensor, der vibriert oder läutet oder auch Stromschlag übermittelt, wenn du jemanden zu « nahe «  kommst ? 

… 3m Sicherheitsabstand ? 

… 5m Sicherheitsabstand ?

… Sprechverbot in Öffentlichen Verkehrsmitteln oder auf Öffentlichen Plätzen ? 

… Kein Getränkekonsum im Stadion? Bei einem Konzert ? 

… Ganzkörper-Windel im Stadion oder Wirtshaus, weil am Klo keine absolute keimfreie … Hygiene mehr gewährt werden kann und daher verboten ? 

… Ansuchen an Behörde, um Eltern/Kinder/Verwandten zu besuchen ? 

… Versammlungsanmeldung wenn du dich mit 2 FreundInnen treffen willst ? 

… Social Credit System ?

… Tägliches Fiebermessen durch eine App, die dir dann sagt, ob du das Haus verlassen darfst oder nicht ? 

… Analabstrich (vor oder nach jedem Grenzübergang/ vor jeder Zugfahrt)

WO IST DEINE PERSÖNLICHE GRENZE ?!

ad 7 Das OPFER vom Täter ABHÄNGIG MACHEN:  Heimische KMU Wirtschaft und EinzelunternehmerInnen sind abhängig von « Hilfszahlungen »  weil die Regierung mit ihren verherrenden, verfassunswidrigen Verordnungen die Grundlagen der Existenz vernichtet und sie nicht arbeiten dürfen (siehe 4) – die bewusste Produktion von einem Heer an Arbeitslosen (und baldigen Notstandshilfen-BezieherInnen) und KurzarbeiterInnen mit Existenznöten –  Anträge die nicht bearbeitet werden – Anträge für die mensch BuchhalterIn braucht (also nix mit unbürokratisch und schnell)  – Anträge die nicht nachkorrigiert werden können – Hilfszahlungen die nicht ausgezahlt werden –

Mit diesen Methoden brichst du den Willen der Menschen und sie werden gefügig und gehorsam. Und wie an Corona zu erkennen ist: Es funktioniert. Mittlerweile sogar in vorauseilendem Gehorsam, insbesondere in der vermeintlich so kritischen Linken.

Zu diesem Prozeß beigetragen hat nicht nur der Ein-Gott-Glaube – der uns letztendlich von unserem wahren spirituellen Wesen gespalten hat und insbesondere Frauen nachwievor traumatisiert. Gilt ebenso für Mutter Erde.

Das Patriarchat der letzten 6.000 Jahren zeigt als weltliche Ausprägung des « Ein-Gott-Glaubens » seine zerstörerische Auswirkungen auf die Natur und den Planeten Erde, der mit Vollgas gegen die Wand gefahren wird, und in dem ein ständig omnipräsenten « Krieg GEGEN irgendwas oder irgendwen » geführt wird. 

Die massive Über-Finanzierung der Militarisierung und der Erforschung von zerstörerischen Methoden sind eine weitere Ausprägung dieser ausufernden Perversion  gegen Mensch, Natur und den Planten Erde mit seinem sensiblen Schutzschild.

Einleitend für den Transhumansimus steht auch eine immer mehr und mehr ent-menschlichte und mechanisierte Apparate-Medizin. Eine menschlich und sozial verachtendene Medizin, die Körper und Geist spaltet. Der Mensch als Maschine, die immer gleich und mit dem selben Prozedere repariert werden muß. Komplexität und Individualität haben in diesem Modell keinen Platz.

Der Corona-Wahnsinn macht diese Ent-Menschlichung der « Schul-Medizin » sichtbar. Obwohl das Gesundheitsgeschehen äußerst komplex ist –  inbesondere die Psyche einen sehr entscheidenden Faktor spielt (Psycho-Neuro-Immunologie) – wird hier ein Minifutzel-Teil in das mikroskopische Scheinwerferlicht gestellt. Mit Star-Faktor für den einen Virologen. Und einer kollektiven Angst-Hypnose fürs Volk.

Das die « Virologie » überhaupt noch existiert, obwohl sie sowohl von der Bio-Chemie, als auch von sich selbst widerlegt wurde, liegt nur an der zugrundeliegenden Erreger-Theorie, die als « Cash-Cow » für die aus Erdölteer hergestellten Medikamenten-Industrie diente und immer noch dient: « Ganz spezifische Leiden werden durch ganz spezifische Faktoren bedingt, die mit ganz bestimmten Heilmittel oder Medikamenten bekämpft werden. »  EIN Erreger – EINE Krankheit – EIN Medikament.*

* oder auch EINE Impfung, deren Theorie sich zu dieser Zeit gerade zu erzählen begann. 1885 – Kongo Konferenz. Die Aufteilung Afrikas unter den Kontinentalmächten in Berlin. Die Kolonialländer mussten als Impflabore herhalten (siehe Ö1 Beitrag Robert Kochs Menschenexperimente im Dienste der Wissenschaft „In den europäischen Kolonien in Afrika aber agierte Robert Koch skrupellos. Im Dienst der Kolonialökonomie zwang er zu Beginn des 20. Jahrhunderts kranke Menschen in Konzentrationslager und testete an ihnen mit brutalen Methoden Gegenmittel gegen Tropenkrankheiten aus.“)

EIN Erreger – EINE Krankheit – EIN Medikament. Dieses sehr eindimensionale, monokausale Erklärungsmodell des Krankheitsgeschehen, gedacht und eingeführt vor ca. 140 Jahren, hat mit der Komplexität des höchstintelligenten, selbstregulierenden menschlichen Körpers NIX zu tun.

Spannend in diesem Zusammenhang die oft zitierte Meinung: « Die DemonstrantInnen = die bösen, aber v.a. dummen Verschwörungstheoretiker, Covidioten und Aluhüte…etc. brauchen ein einfaches Erklärungsmodell für die Komplexität des Lebens»   HAHAHA…wieder einmal wird alles um 180 Grad umgedreht.

Blendet doch die pharmakologische Schulmedizin die Komplexität des menschlichen Körpers vollends aus, mit ihrem ausschließlichen Fokus auf EINEN Erreger (von 3 Milliarden !!  –  in diesem Fall Sars CoV-2, passenderweiser noch immer nicht wissenschaftlich isoliert; dafür wird Influenza oder anderes nicht mehr getestet) der EINE Krankheit auslöst (CoVID19) und mit EINER Impfung erledigt ist. Kampf, Krieg, Leid und Tod gehören zu diesem Modell dazu. 

Ein Schelm der Böses denkt. 


EIN Erreger – EINE Krankheit – EINE Impfung. 

EIN Volk – EIN Reich – EIN Führer.

Vater – Sohn – Heiliger Geist.


Das die Theorien der Erreger und der Impfungen dagegen, kurz nach der « Päpstlichen Unfehlbarkeit » eingeführt wurde, ist ein interessantes Detail mit hoher Symbolkraft.

Auf politischer und gesellschaftlicher Ebene befinden wir uns kurz nach der Niederschlagung der Pariser Kommune (1871) und seinem kontra-revolutionären Terror. Selbstverwaltete und Selbstorganisierte Strukturen – im politischen Sinne « Anarchismus « werden sofort im Keim erstickt. 

1862 beendet Victor Hugo den Roman « Die Elenden » , vielen als Musical « Les Miserables » bekannt, zu deutsch:  Die Elenden. Dieser Roman war für die konservative Macht-Elite sehr gefährlich, weil er das Dasein der Unterschicht schilderte. Die düstere Realität des aufkeimenden Kapitalismus.

Die 1. Industriellen Revolution bringt …

… einen 12h ARBEITSTAG / 7 TAGE pro Woche  – KEIN freier Arbeitstag!

mit unausreichenden Lohn fürs Leben

Unterernährung

… keine Absicherung

… keine Altersvorsorge

Kinder-Arbeit sobald sie laufen können!! —> Jedes 2. Kind stirbt bevor es 6 Jahre alt wird !! 

… mangelnde medizinische Versorgung

… mangelnde Hygiene

… Epidemien

… Alkoholismus

… Analphabethismus

… Arbeits-UNFÄLLE sind ALLTAG!! —> Arbeiter wird kaum älter als 30 Jahre !! (1840)

Die ArbeiterInnen waren noch nie so arm, haben noch nie soviel gearbeitet und haben noch nie so wenig an den Früchten ihrer Arbeit teilhaben können.


Um hier jetzt mit dem nächsten Mythos aufzuräumen: Nein, Impfungen haben NICHT zu einer längeren Lebenserwartung geführt. Es waren und sind die Hygienischen Maßnahmen und die Sozialen Errungenschaften, die uns ein gesünderes und längeres Leben ermöglichen. Im Falle von Österreich 75 Jahre keinen Krieg zu führen, trägt natürlich auch dazu bei. 

In sozialistischer Familienwertigkeit lernte ich bei einer Jugendorganisation den Grundsatz « Immer und überall für die demokratischen Werte der Republik Österreich einzutreten. » So bin ich auch seit Anbeginn der Proteste gegen die Regierungsmaßnahmen als Demonstrierende dabei. Was uns eint sind der Protest gegen die Unverhältnismäßigkeit der Maßnahmen, die in keinem Verhältnis stehen und v.a. auf keiner wisssenschaftlichen Evidenz beruhen. Wir fordern die Rechtsstaatlichkeit und die Verfassung ein. 

Dies und mehr meines persönlichen Unmuts habe ich Anfang Mai in einem Offenen Brief an die Regierung formuliert. Und es hat sich nichts geändert. Ich trage nach wie vor keine Maske und rate jedem gesunden Menschen dies ebenso zu tun.


Ich trage keine Maske, weil ich mir das Recht zu ATMEN nicht nehmen lasse. 

Ich trage keine Maske, weil ich gesund bleiben will.

Ich trage keine Maske, weil ich im Kontakt mit meiner Umwelt mein tägliches Immunsystem-Training absolviere.

Ich trage keine Maske, weil ich denk- und leistungsfähig bleiben will. 

Ich trage keine Maske, weil ich auf meinen höchstintelligenten selbstregulieren Körper und seine Immunabwehr vertraue und dieses System dafür hege und pflege.

Die Maske macht krank – physisch und psychisch. Sie dient als Bakterienschleuder für die Atem- und Lungenwege (Achtung – Verpilzung der inneren Organe!). Sie liefert eingeschränkte Denk- und Leistungsfähigkeit und macht müde. Sie verringert das Aus-Atemvolumen und begünstigt durch die mangelnde Ab-Atmung ein saures Mileu im Körper, in dem sich Krankheitserreger wiederum leichter vermehren. 

Die Maske als Symbol der Unterwerfung. Die Maske als symbolische Übernahme der menschlichen Identität. Die Maske als Symbol für die Zustimmung zu einem autoritären Überwachungs- und Kontrollstaat. Als Zustimmung zum Great Reset. Zum Transhumanismus. Gegen die Menschheit.

2021 – JETZT: Wie schreiben wir die Geschichte der Menschheit weiter…
Fremdbestimmter Transhumanismus oder Selbstbestimmtes Mensch-SEIN ?!


Mein Plädoyer für die Menschheit: 

MASKEN WEG –  und die P(l)andemie ist vorbei. 

… und auf zur Demo! 

für Frieden – Freiheit – Rechtsstaatlichkeit
#GEMEINSAM sind WIR STARK

Mit friedlichen und demokratischen Grüßen, 

Lotta schrei(b)t

PS: und zu guter Letzt noch eine kleine « Umschreibung » zum Text von Feuer am Dach, den das ist es wirklich, und zwar Feuer am Dach der Demokratie und der Verfassung.

Feuer am Dach – von Lotta schrei(b)t

(In Anlehnung an Feuer am Dach in Cafe KPÖ Nummer 66)

« Für denkende Menschen ist wohl umstrittig, dass Corona das Narrativ ist, um verfassungswidrige und demokratiefeindliche Maßnahmen zur Umsetzung des « Great Reset » unter dem Deckmantel einer Pandemie durchzuführen. Besorgniserregend ist jedoch, dass zu viele Menschen meinen, nicht mehr selbst denken zu müssen und das SarsCoV-2 Virus als päpstlich unfehlbaren und alleinigen bestimmenden Mess-Faktor der so umfassenden Gesundheit annehmen.

Eine zunehmend Metternichsche Kanzler-Politik, eine mit Angst und Panik orchestrierte Schockstrategie der Kommunikation, von Türkisen Freunderl oder Konzern Interessen getrieben und über die Grenzen des Rechtsstaats agierend, begünstigt das. Erstarrt in der kollektiven Angst-Hypnose setzt das Denken aus. Instrumentalisiert von menschenverachtenden Personen und Institutionen die ihre Geld-Macht ebenso in den Medien geltend machen, wird eine Schlacht gegen jeden Andersdenkenden geführt, mit falschen Beschuldigungen, mit der allseits beliebten Nazi-Keule und des vermeintlichen Antisemitismus, wenn Geschäftspraktiken kritisiert werden.

Was sie eint ist ein Stockholm-Syndrom, mit Akteuren voll exzessiven Egoismus und soziopathischen Verhaltens. Wenn sich solche als « Weltretter » und « Menschenfreunde » hinstellen, ist das nicht nur eine Verhöhnung der Natur und der Menschen die unter deren ausbeuterischen System weltweit leiden, sondern auch eine Verharmlosung der dahinterstehenden Absichten. Unverkennbar ist dabei unter Berufung auf « dem Handeln für das Gemeinwohl » auch der Ruf nach Totalitärer Überwachung und Kontrolle einer diktatorischen Technokratie-Elite. Und das zieht sich weit über Corona hinaus ».